Warum carnivora

Was wir aus Erfahrung wissen: Man muss einzelne Printmedien inhaltlich verstehen, um sie gezielt vertreiben zu können. carnivora arbeitet deshalb eng mit denjenigen zusammen, die das Blatt selber machen. Wir fungieren als Verlängerung der Redaktion in den Markt hinein.

Leistungen

Ihre Zeitung soll flächendeckend in Kiosken und Bahnhofsbuchhandlungen präsent sein? Für Ihr Magazin wünschen Sie sich ausgesuchte Verkaufsstellen, die einfach passen? Sie wünschen sich einen Aboservice ohne Callcenter und Warteschleife?

Missy Magazine 02/16 ab jetzt erhältlich!

Heute am 17.05.2016 ist die neue Ausgabe des Missy Magazine erschienen. In der Ausgabe 02/16 geht es dabei um folgende Themen:

Gerne feiern wir großartige Kunst, Feminismus und das Leben auf diesen ersten Zeilen einer jeden Ausgabe, schließlich sind wir selbst erklärte Meister*innen des positiven Denkens. Nur dieses Mal fällt es uns schwerer als sonst, obwohl wir Multitalent Bat for Lashes für’s Cover gewinnen konnten.

Nein, das gesellschaftliche Klima ist schuld. Ein Klima, in dem rassistische Gewalt zunimmt, in dem die Anliegen von Frauen, Transpersonen, Queers und Personen of Color diffamiert werden, in dem Rechtspopulist*innen überall in Europa zweistellige Wahlergebnisse einfahren. Seitdem es Missy gibt, fühlte sich die politische Situation noch nie so ­bedrohlich für emanzipatorische Werte an. Deswegen ist es uns ein Anliegen, doch noch auf die Debatten um die Kölner Silvesternacht einzugehen, etwas, was aufgrund unserer Produktionszyklen bisher nicht möglich war. Mit unserem Dossier versuchen wir, Diskurslücken sichtbar zu machen: Hat die Debatte dazu geführt, dass die Gesellschaft nun Überlebenden sexualisierter Gewalt zuhört? Woher kommt Gewalt, die von Gruppen ausgeht? Warum liegt das Bild des muslimischen Täters so nahe?

Diese Ausgabe verschlägt es uns aber nicht nur ins Rheinland, sondern auch an andere Orte: nach Paderborn etwa oder nach Brasilien. Unsere in Rio lebende Autorin Astrid Kusser berichtet, wie sich das Leben von Schwangeren in Zeiten von Zika verändert hat – und wie Frauenorganisationen darauf reagieren. Ansonsten findet ihr auf 114 Seiten nicht nur Empörendes und Kritisches, sondern wie immer auch Lustiges und Erbauliches.
carnivora Verlagsservice GmbH & Co. KG
Gneisenaustr. 33
10961 Berlin
Telefon: +49.30.7478626-40
Fax: +49.30.577081849
E-Mail: vertrieb@carnivora-verlagsservice.de