Missy Magazine 04/19

16.07.2019

Missy_04_19

Die Klimakrise hat uns nicht nur inhaltlich begleitet...

...unser Dossier zum Thema haben wir bei 36 Grad im Juni fertiggestellt. Ab Seite 48 geht es um Klimagerechtigkeit, die Fridays for-Future-Bewegung, aber auch um Rechtsextremismus und Umweltschutz. Außerdem berichten wir über die katastrophalen Arbeitsbedingungen von migrantischen Frauen in deutschen Fleischfabriken (S. 36) und analysieren, was auf der Biennale von Venedig in puncto Gleichberechtigung so geht (S. 17).

Unser Coverstar Ilgen-Nur nimmt’s eher gelassen und liefert den ebenso stirnrunzelnden wie augenzwinkernden Soundtrack für den Sommer. Missy-Redakteurin Valerie-Siba Rousparast porträtiert sie für diese Ausgabe bei einem Spaziergang (S. 42). Das lässt uns etwas nostalgisch zurück, denn nach fast drei Jahren gemeinsamer Arbeit stellt sich Valerie nun neuen Herausforderungen. Valerie, wir danken dir für deine zahlreichen Geschichten und deine Kreativität! Gleichzeitig begrüßen wir Ulla Heinrich in der Geschäftsführung. Von ihrer Lust darauf, Missy noch besser zu machen, und ihren Organisationsskills sind wir jetzt schon hin und weg. Ein Anliegen in eigener Sache: Nach neun Jahren mssen wir unsere Büroräume in Berlin-Mitte verlassen. Wir freuen uns über Hinweise und würden liebend gerne mit anderen feministischen und linken Projekten zusammenarbeiten. Vielleicht werden wir ja Nachbar*innen?

Alle Verkaufstellen findet ihr unter: https://carnivora-verlagsservice.de/referenz/missy-magazine